Tag 2: CAP on tour bei der Feuchter-Stiftung

Die Bewohner loben das Angebot des CAP-Verkaufswagens

„Der Verkaufswagen des CAP-Markts hat so ein reichliches Angebot und sogar frische Blumen“, freut sich Birgit Ueßler, Leiterin der sozialen Betreuung der Feuchter Stiftung. In der Donnerstags-Runde fährt der neue CAP on tour jetzt auf den Spuren seines Vorgängers auch das Betreute Wohnen, Service Wohnen und das Pflegeheim der Feuchter Stiftung an. Begeistert nutzen die Bewohner und Bewohnerinnen den „Supermarkt vor der Haustür“.

„Sie haben schon seit Mitte Januar auf diesen Tag hingefiebert“, verrät Birgit Ueßler. Schließlich gibt es keine andere Einkaufsmöglichkeit in der Nähe. Die Organisation von proviel habe hervorragend geklappt. Luftballons vor dem Haupteingang heißen das CAP-Team willkommen.

Schnell kommen die ersten Seniorinnen und Senioren mit Einkaufstaschen, um sich fürs Abendbrot oder kleine Zwischenmahlzeiten einzudecken. Besonders deftige Kost wie Harzer Käse oder Zwiebelwurst steht hoch im Kurs. Und auch einen Piccolo für den gemütlichen Abend schätzen die Herrschaften. „Hier gibt es wirklich schöne Sachen“, lobt eine Bewohnerin. „Und wir müssen zum Einkaufen nicht extra in die Stadt fahren, das ist praktisch“, pflichtet ihr eine andere bei. Da der Verkaufswagen mit seinem großen Vordach bei jedem Wohnbereich direkt vor der Haustür hält, ist das Einkaufen selbst bei Regen denkbar bequem.

Öffnungszeiten

Frischemarkt
Mo – Fr: 7 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 15 Uhr

Policks Backstube
Mo – Fr: 7 – 18 Uhr
Samstag: 7 – 15 Uhr
Sonntag: 8 – 12 Uhr